In Purr-ency investieren

Cat Token kaufen: Mit CAT-Trading in Kryptowährungen und in den Tierschutz investieren

Mit dem "Big Cat Rescue Token", kurz Cat Token oder auch CAT-Token, ist der Krypto-Markt um einen Token reicher. Initiiert wurde das Projekt von Tierrechtsaktivistin Carol Baskin, die durch ihren Auftritt in der Netflix-Serie "Tiger King" bekannt wurde. Was genau der Cat Token ist, warum sich ein Investment lohnen könnte und ob der Cat Coin ein würdiger Meme-Coin-Nachfolger für den Dogecoin ist, lesen Sie in diesem Ratgeber.

CAT-Token kaufen - Empfehlungen & Tipps

Der Cat Token ist ein Fan-Token für Carol Baskins Tierschutzorganisation "Big Cat Rescue"
Unsere Empfehlung: Der Token hat für Tierliebhaber durchaus seinen Anreiz und wer sein Geld investiert, erhält einige Boni, wie NFT.
Tipp: Sie können den CAT-Token auf der Plattform Rally erwerben.

CAT-Token - das Wichtigste in Kürze

Der "Big Cat Rescue Token" wird als Cat Token, CAT-Token oder Cat Coin abgekürzt.
Der Cat Token ist ein Social Token. Social Tokens etablieren in der Regel eine Art Boni-System und können einzelnen Personen oder Community-Netzwerken zugeordnet werden.
Wichtig: Der $CAT ist nicht als Investment gedacht. Man kann ihn eher als Äquivalent zum Dogecoin betrachten.

CAT-Token kaufen: Wie Anleger Cat Token kaufen und Tiger schützen

CAT-Token: Investition in den Tierschutz

Seit dem 4. Mai 2021 können Anleger ihr Geld in den „Big Cat Rescue Token“ investieren. Carol Baskin, die durch ihren Auftritt in der Netflix-Serie „Tiger King“ bekannt wurde, hat das Projekt initiiert und die Idee für den CAT-Token oder CAT-Coin entwickelt. „Big Cat Rescue“ ist eine von Baskin ins Leben gerufene Non-Profit Organisation, die sich dem Schutz von Raubkatzen widmet. Das ist auch der vorrangige Nutzen des CAT-Tokens: die Finanzierung von Tierschutzprojekten.

Der Cat Token ist kein Investment

Laut Carol Baskin sei der Token nicht als Investment gedacht. Er ist also keine Alternative zum Bitcoin. Man kann ihn also eher als Äquivalent zum Dogecoin betrachten. Dogecoin gilt als eine Art „Spass-Bitcoin“.

Carol Baskin schreibt in ihrem Blog, dass der CAT-Token weder eine Währung, noch eine Investition sei. Laut ihrer Aussage handelt es sich dabei um eine „purr-ency“, die die erste ihrer Art sei – ein Fan-Token für die Unterstützer ihrer Tierschutzorganisation Big Cat Rescue. Ihre Wahl fiel auf eine Kryptowährung, weil sie sich Sorgen über das Volumen der US-Dollar mache, die gedruckt und verteilt werden, ohne sie zu sichern.

Das Wort „Purr-ency“ ist eine Kombination aus „currency“ und „purr“. Das lässt sich am ehesten in „schnurrende Währung“ übersetzen.

Der Cat-Token ist ein Social Token

Der CAT-Token lässt sich in die Kategorie „Social Token“ einordnen. Diese Bezeichnung ist aber nicht ganz trennscharf. Es handelt sich dabei um Kryptowährungen, die in der Regel von mehr oder weniger berühmten Personen des öffentlichen Lebens ausgegeben werden. Sie etablieren eine Art Boni-System. Als Käufer erhalten Sie dabei bestimmte Vorzugsrechte und exklusive Angebote. Im Prinzip handelt es sich bei dem Token um eine Option, Spendengelder zu sammeln.

„Mir gefällt die Idee, die Macht des Geldes in die Hände der Menschen zu legen, anstatt in die der Banken und Regierungen“, schreibt Carol Baskin auf ihrer Website.

Tipp: Wie Sie Kryptowährung kaufen können, zeigen wir Ihnen in unserem Ratgeber.

Die Anreize von CAT-Token

Renditen sollten Sie sich als Anleger von diesem Token allerdings nicht erwarten. Der Token hat für Tierliebhaber aber durchaus einen Anreiz. Wer sein Geld investiert, erhält einige Boni. Dazu zählen eine Premium Clubhouse Mitgliedschaft, Rabatte und exklusiver Zugang zu neuen Waren von Big Cat Rescue, darunter auch Non-Fungible-Token (NFT). Ein NFT ist ein eindeutiges, kryptografisches Token, das nicht austauschbar, sondern ein Unikat ist. Er kann auch nicht repliziert werden.

WO kann ich CAT-Token kaufen?

Investoren können den CAT-Token auf Rally erwerben, einer Plattform, auf der allerlei Social Tokens erhältlich sind. Krypto-Entrepreneurs, und die, die es werden wollen, können dort „Creator Coins“ erstellen. Communities, die besonders aktiv sind, werden über ein Reward-System mit Rally Token (RLY) entlohnt. Über diesen Weg kann sich der Einstieg in CAT-Token also doch noch „auszahlen“.

Wichtig: Wenn Sie Cat Token kaufen wollen, dann sollten Sie sich im Vorfeld genau über Ihr Investment informieren. CAT-Trading sollten nur erfahrene Anleger betreiben, denn – analog zu anderen Kryptowährungen – ist auch der CAT-Kurs sehr volatil.

CAT-Token kaufen - das sollten Sie tun!

1
Social Token sind keine Investmentalternativen wie Bitcoin und Co. Sie bieten in der Regel Boni-Programme.
2
Interessieren Sie sich für eine Investition in Social Token? Dann könnte der CAT-Token eine Möglichkeit für Sie sein.
3
Der CAT-Token kann als Spende für Carol Baskins Tierschutzorganisation "Big Cat Rescue" gesehen werden.
4
Investoren erhalten beim CAT-Token unter anderem eine Premium Clubhouse Mitgliedschaft
5
Sie können, wenn Sie Interesse haben, den $CAT auf der Plattform Rally erwerben.

Beitrag verfasst von:

JOY JAKOB - RATGEBER-REDAKTEURIN

Joy Jakob - Redakteurin finanzen.net RatgeberJoy Jakob verstärkt seit Anfang 2020 die Ratgeber-Redaktion. Sie ist zuständig für die Themen Versicherung, Vorsorge und Finanzen. Ihr Journalismus-Studium hat sie mit Bachelor abgeschlossen. Während ihres Studiums hospitierte sie unter anderem bei der Badischen Zeitung und in der Presseabteilung des SV Werder Bremen.

*Das bedeutet das Sternchen: Unsere Ratgeber-Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Wir wollen so möglichst vielen Menschen helfen, eigenständig Vermögen aufzubauen und in Finanzfragen die richtigen Entscheidungen zu treffen. Damit unsere Informationen kostenlos abrufbar sind, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet. Diese sogenannten Affiliate Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen. Geld bekommt die finanzen.net GmbH, aber nie der Autor individuell, wenn Leser auf einen solchen Link klicken oder beim Anbieter einen Vertrag abschliessen. Ob die finanzen.net GmbH eine Vergütung erhält und in welcher Höhe, hat keinerlei Einfluss auf die Produktempfehlungen. Für die Ratgeber-Redaktion ist ausschliesslich wichtig, ob ein Angebot gut für Anleger und Sparer ist.

Bildquelle: dangdumrong / Shutterstock.com

BackToTop Nach oben